Nur Kunden, die einen gültigen Jahresbeitrag für ein Abonnement für die Printausgabe bezahlen, können Zugriff auf die Artikel im Volltext bekommen.
Bitte loggen hier: E-mail (Login)

Kennwort

Anmeldung
Vergessenes Kennwort?
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap
Samstag, 25. Marz 2017
SUCHE Erweiterte Suche Suche in Archiv  
rubriken
Politik
Wirtschaft
Kommentar
Branchen
Unternehmen
Finanzen
EU-Projekte
Recht & Gesetz
Kultur
Gesellschaft
Südosteuropa
Panorama
Lichtblicke
Interview
Jobs & Karriere
Analysen
Sport
Arhiv
Wecheselkurse der Balkanwahrungen

Stand: 21.03.2017

Staat
125.89 135.39
1.81904  1,95583
6,887401 7,409466
57.3128 61.6227
4.2418 4.5627
115,1188 123,9139
222,8794 239,64
Anzeigen

Branchen

20.03.2107  
Forderungen der Tourismusbranche
 

(Wb/wb) SOFIA. Eine Verbesserung des Tourismus-Marketings und eine Marktanalyse der Herkunftsländer der nach Bulgarien reisenden Touristen wünschen sich Reiseveranstalter von der Interimsministerin für Tourismus Stela Baltova. 
Baltova traf sich Mitte Februar mit Vertretern des Vorstandes der Vereinigung der bulgarischen Reiseveranstalter und Reiseagenturen in Bulgarien. 
Laut der Vereinigung ist ein chaotischer Zustand in puncto Tourismus-Marketing zu beobachten. Des Weiteren wurde moniert, dass dieses nicht auf den europäischen Markt ausgerichtet sei. Dabei verzeichne Bulgarien gerade dank dem europäischen Markt ein Wachstum in der Branche. Grund dafür sei die aufgestockte Anzahl der durch Billigfluggesellschaften durchgeführten Flüge. 


Volltext nur für Abonnenten der Printausgabe
Anzeigen
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap