Nur Kunden, die einen gültigen Jahresbeitrag für ein Abonnement für die Printausgabe bezahlen, können Zugriff auf die Artikel im Volltext bekommen.
Bitte loggen hier: E-mail (Login)

Kennwort

Anmeldung
Vergessenes Kennwort?
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap
Mittwoch, 26. April 2017
SUCHE Erweiterte Suche Suche in Archiv  
rubriken
Politik
Wirtschaft
Kommentar
Branchen
Unternehmen
Finanzen
EU-Projekte
Recht & Gesetz
Kultur
Gesellschaft
Südosteuropa
Panorama
Lichtblicke
Interview
Jobs & Karriere
Analysen
Sport
Arhiv
Wecheselkurse der Balkanwahrungen

Stand: 24.04.2017

Staat
124.25 134.91
1.82822  1,95583
6,959019 7,448238
57.5107 61.5250
4.1702 4.5340
113,7340 123,4469
224,0045 239,64
Anzeigen

Branchen

20.03.2107  
Ankurbelung der Fleischproduktion erforderlich
 

(Wb/wb) SOFIA. Bulgarien kann einen relativ bescheidenen Anteil an der Produktion und an der Vermarktung von rotem und weißem Fleisch unter den 28 EU-Mitgliedsstaaten vorweisen. Dies zeigte eine Analyse des EU-Statistikamtes Eurostat über die Herstellung und den Konsum von Fleisch in der EU im Jahr 2015. 
Im besagten Zeitraum wurden in Bulgarien rund 600 000 Rinder (Milchkühe, Fleischkühe und Kälber), rund 600 000 Schweine, rund 1,3 Mio. Schafe und rund 65 Mio. Geflügelarten gehalten. 
Im Jahr 2015 wurden in Bulgarien über 102 000 Tonnen Geflügelfleisch, ca. 90 000 Tonnen Schweinefleisch und andere rote Fleischsorten sowie etwa 5000 Tonnen Rindfleisch hergestellt, berichteten lokale Medien. 


Volltext nur für Abonnenten der Printausgabe
Anzeigen
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap