Nur Kunden, die einen gültigen Jahresbeitrag für ein Abonnement für die Printausgabe bezahlen, können Zugriff auf die Artikel im Volltext bekommen.
Bitte loggen hier: E-mail (Login)

Kennwort

Anmeldung
Vergessenes Kennwort?
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap
Montag, 21. August 2017
SUCHE Suche in Archiv  
rubriken
Politik
Wirtschaft
Kommentar
Branchen
Unternehmen
Finanzen
EU-Projekte
Recht & Gesetz
Kultur
Gesellschaft
Südosteuropa
Panorama
Lichtblicke
Interview
Jobs & Karriere
Analysen
Sport
Arhiv
Wecheselkurse der Balkanwahrungen

Stand: 07.06.2017

Staat
118.83 133.87
1.73728  1,95583
6,57842 7,39875
54.8006 61.6945
4.0528 4.5675
108,5424 122,2839
212,8619 239,64
Anzeigen

Wirtschaft

20.03.2107  
Managergehälter in Bulgarien – von 49 Tausend bis 120 Tausend Euro jährlich
 


Teodor Stoyanov
Die Unternehmen in Bulgarien seien dazu geneigt gewesen, jährliche Gehälter von 49 Tausend bis 120 Tausend Euro den Managern auszuzahlen, die sie 2016 über eine spezialisierte Agentur für Arbeitsvermittlung gesucht haben. Dies ergibt sich aus dem Jahresbericht der Bulgarischen Association of Executive Search (BESA)
In die Nachforschung sind Unternehmen einbezogen, die Kunden von Assoziationsmitgliedern mit über 300 Mitarbeitern und einem Umsatz über 10 Mio. Euro waren. Die Stichprobe erhebt keinen Anspruch auf Repräsentativität und Vollständigkeit, gibt jedoch eine nützliche Orientierung über das Niveau der hohen Manager- Gehälter in Bulgarien in den letzten 3 –4 Jahren.

Top Positionen

Logischerweise haben die Geschäftsführer die höchste Vergütungsstufe (ohne die Auswanderer), sowie verschiedenartige Pakete und Niveaus ihrer materiellen Erleichterungen. Einen direkten Einfluss auf die Höhe der Gehälter üben neben dem Sektor, auch das Eigentum, die Regionalstruktur und der Umsatz der Gesellschaft. Bei den Geschäftsführern, wie auch bei den anderen Positionen ist dies interessant, dass die Bedeutung des Bonus und weitere variierende Zahlungen / Beteiligungen (Optionen/Aktien) niveaumäßig im Jahreseinkommen erhalten bleiben, sowie dass es immer interessantere und verschiedenartigere fixierte Begünstigungen gibt. 
Neben den für den Rang standardmäßigen Umzugspaketen (Versetzungspakete), beobachtet man immer öfter die Zurverfügungstellung von Mitgliedschaften, die Übernahme der Kosten für MBA Programme, Flexibilität der Reisen, Unterstützung für das persönliche und Familienleben, sowie immer direktere Diskussionen über Kompensierungspakete und Bonusse beim Unterschreiben eines Vertrags nach der Übernahme einer neuen Funktion (sign in bonus), gibt BESA an. 
Die Gruppe, die nach Gehaltshöhe den zweiten Platz einnimmt, ist die der operativen Positionen- die operativen Direktoren inkl. Abteilungs- oder Betriebsleiter. Dieser Fakt hängt von der hohen Aktivität und Konkurrenzfähigkeit der Branche ab. Eine bestimmende Rolle spielt auch das Format der sich entwickelnden Produktion in Bulgarien, das oftmals auf die reine Herstellung eines Bauteils oder Produkts, vollkommen für die Muttergesellschaft, fokussiert ist. Diese Strukturen haben üblicherweise nicht so wichtige administrative Funktionen; sie sind eher mit einem operativen Fokus und bei ihnen werden die strategischen Entscheidungen außerhalb von Bulgarien getroffen, bemerkt BESA. 
Der Finanzdirektor, der oftmals auch Vorstandsmitglied ist, behält seinen Einfluss, den er in den Jahren der Krise erzielt hat. Dieser Einfluss spiegelt sich auch in der Gehaltsstufe wider, die die übrigen „Unterstützungs-„funktionen überholt. Die Änderung hier ist eher in Bezug auf die gefragten Kompetenzen – Leadership, Networking, Risikomanagement und Management der Geldströme, und nicht in so großem Maße Transformationsmanagement. Man beobachtet eine Änderung in Bezug auf den Umfang und die Prioritäten der Rolle – dies ist bedingt von der Schaffung von Zentren für geteilte Dienstleistungen, im Lande oder außerhalb des Landes, die solche Tätigkeiten wie Verbuchung, Zahlungs- und Forderungsmanagement, Controlling u.a. übernehmen. In diesem Zusammenhang verlangt man von den Finanzdirektoren immer mehr, Multifunktions- und grenzüberschreitende Beziehungen zu verwalten. 
Außerhalb der reinen Handelsgesellschaften verlieren Handelsdirektoren anscheinend ihre Triebkraft und leisten immer einen immer wahrnehmbareren operativen und taktischen Beitrag, hebt BESA hervor. Ihre Bedeutung in Bezug auf das Auffinden eines rentableren Weges zum Markt und die operative Leitung der Teams und Distributionskanäle ist erheblich, aber aus strategischer Sicht wird ihre stärkste Beteiligung an solchen bulgarischen Gesellschaften beobachtet, die im Ausland neue Märkte suchen, gibt BESA an. 
Die technologischen Positionen trennen sich von der Gruppe der „Unterstützenden“ und werden immer strategischer und höher bezahlt. Diese Tendenz geht aus dem Bereich heraus und breitet sich horizontal aus – unter allen Industrien und Gesellschaften, in denen interne IT-Abteilungen existieren. Die Bedeutung dieser Rollen nimmt zu: für Businessauswertungen, Informationssicherheit, Entwicklung von Business-Strategien für die Unternehmen, für eine kundenindividuelle Herangehensweise, sowie bei der Unterstützung des Preisbildungsprozesses und der Ausfertigung von Verkaufsprognosen usw.

Anzeigen
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap