Nur Kunden, die einen gültigen Jahresbeitrag für ein Abonnement für die Printausgabe bezahlen, können Zugriff auf die Artikel im Volltext bekommen.
Bitte loggen hier: E-mail (Login)

Kennwort

Anmeldung
Vergessenes Kennwort?
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap
Donnerstag, 14. Dezember 2017
SUCHE Erweiterte Suche Suche in Archiv  
rubriken
Politik
Wirtschaft
Kommentar
Branchen
Unternehmen
EU-Projekte
Recht & Gesetz
Kultur
Gesellschaft
Südosteuropa
Panorama
Lichtblicke
Interview
Jobs & Karriere
Analysen
Arhiv
Wecheselkurse der Balkanwahrungen

Stand: 07.06.2017

Staat
118.83 133.87
1.73728  1,95583
6,57842 7,39875
54.8006 61.6945
4.0528 4.5675
108,5424 122,2839
212,8619 239,64
Anzeigen

Südosteuropa

07.02.2017  
Wirtschaftswachstum von 3,7 Prozent prognostiziert
 

(Wb/ap) BUKAREST. Rumäniens Bruttoinlandsprodukt (BIP) wird 2017 voraussichtlich um 3,7 Prozent ansteigen nach einer vorhergesagten Wachstumsrate von 4,7 Prozent im vergangenen Jahr. Dies ging aus dem Global Economic Prospects – Bericht für Januar 2017 der Weltbank hervor. 
In Mitteleuropa wird in diesem Jahr ein stabiles Wachstum erwartet, „trotz eines niedrigeren Handelspartnerwachstums und steigender Preise für Rohstoffimporte“, hieß es im Bericht weiter. Im benachbarten Ungarn dürften die Infrastrukturausgaben das Wirtschaftswachstum zu einer Rate von 2,6 Prozent ankurbeln. Für Bulgarien wird eine Wachstumsrate von 3,2 Prozent prognostiziert. 


Volltext nur für Abonnenten der Printausgabe
Anzeigen
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap