Nur Kunden, die einen gültigen Jahresbeitrag für ein Abonnement für die Printausgabe bezahlen, können Zugriff auf die Artikel im Volltext bekommen.
Bitte loggen hier: E-mail (Login)

Kennwort

Anmeldung
Vergessenes Kennwort?
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap
Sonntag, 28. Mai 2017
SUCHE Erweiterte Suche Suche in Archiv  
rubriken
Politik
Wirtschaft
Kommentar
Branchen
Unternehmen
Finanzen
EU-Projekte
Recht & Gesetz
Kultur
Gesellschaft
Südosteuropa
Panorama
Lichtblicke
Interview
Jobs & Karriere
Analysen
Sport
Arhiv
Wecheselkurse der Balkanwahrungen

Stand: 24.04.2017

Staat
124.25 134.91
1.82822  1,95583
6,959019 7,448238
57.5107 61.5250
4.1702 4.5340
113,7340 123,4469
224,0045 239,64
Anzeigen

Südosteuropa

07.02.2017  
Transportminister Razvan Cuc macht keine Versprechungen
 

(Wb/mf) BUKAREST. Rumäniens neuer Transportminister Razvan Cuc hat die Prioritäten seines Programms dem Parlament vorgestellt. Allerdings wollte er keine Angaben darüber machen, wie viele Kilometer Autobahn im laufenden Jahr im Balkanland für den Verkehr eröffnet werden. 
Im Hinblick auf die Infrastruktur kommentierte der neue Transportminister, dass zu den Schwerpunkten die Autobahnen Sibiu-Pitesti und Comarnic-Brasov gehörten. Auf der Tagesordnung stehen zudem Vorhaben im Zusammenhang mit der Eisenbahninfrastruktur und der Bukarester U-Bahn. 
Eine journalistische Frage bezüglich der Kilometer Autobahn, die in diesem Jahr für den Betrieb eröffnet werden, erwiderte Cuc wie folgt: „Ich mache keine Versprechungen im Zusammenhang mit neuen km von Straßen“. 


Volltext nur für Abonnenten der Printausgabe
Anzeigen
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap