Nur Kunden, die einen gültigen Jahresbeitrag für ein Abonnement für die Printausgabe bezahlen, können Zugriff auf die Artikel im Volltext bekommen.
Bitte loggen hier: E-mail (Login)

Kennwort

Anmeldung
Vergessenes Kennwort?
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap
Dienstag, 11. Dezember 2018
SUCHE Erweiterte Suche Suche in Archiv  
rubriken
Wirtschaft
Politik
Kommentar
Branchen
Unternehmen
EU-Projekte
Recht & Gesetz
Kultur
Gesellschaft
Südosteuropa
Panorama
Lichtblicke
Interview
Jobs & Karriere
Analysen
Arhiv
Wecheselkurse der Balkanwahrungen

Stand: 07.06.2017

Staat
118.83 133.87
1.73728  1,95583
6,57842 7,39875
54.8006 61.6945
4.0528 4.5675
108,5424 122,2839
212,8619 239,64
Anzeigen

 akzente in der printausgabe

Ausgabe 11/2018

2018_11-01.jpg

09.11.2018  
4,8 % des BIP von der Outsourcing-Industrie erwirtschaftet
Die bulgarische Industrie der ausgelagerten Dienstleistungen (Outsourcing) habe im Jahr 2017 ein Wachstum ihrer Einkünfte um 18.2 Prozent auf ungefähr 2.1 Mrd. Euro verzeichnet.
mehr...
 
09.11.2018  
IHS Markit: Unternehmertum durch Staatsanwälte und Antikorruptionskommission verhindert
Die Unternehmer in Bulgarien müssen darauf gefasst sein, dass Handlungen der Staatsanwaltschaft und Agenturen für Korruptionsbekämpfung zur Sperrung von Vermögenswerten und Einfrieren des Geschäfts für mindestens einige Tage und möglicherweise auch für einige Wochen führen können. 
mehr...
09.11.2018  
Die Weltbank: Bulgarien immer ungünstiger für Geschäftstätigkeit
Die Bedingungen in Bulgarien für Betreiben von Geschäften verschlechtern sich weiter und für drittes Jahr in Folge stürzte das Land im Ranking der Weltbank Doing Business 2019 ab. 
mehr...
09.11.2018  
500 000 Arbeitnehmer fehlen in den nächsten 5 Jahren
Wenn unsere Wirtschaft sich in dem gegenwärtigen langsamen Tempo weiter entwickelt, werden wir in den nächsten fünf Jahren ca. eine halbe Million Arbeiter und Spezialisten brauchen. 
mehr...
09.11.2018  
Gehälter der Krankenhaus-Chefs unterliegen dem Datenschutz
Die Höhe der Gehälter der Chefs und Manager von Krankenhäusern, deren Eigentümer der Staat ist, stellen personenbezogene Daten dar. 
mehr...
09.11.2018  
Peevski – der neue nationale Erwecker
Jedes Volk hat die Erwecker, die sie verdient. In Bulgarien erweist sich als solcher Peevski, der sein neues Image durch ein weiteres Epitheton aufzupolieren versucht – nämlich Staatsmann. 
mehr...

 aktuelles

09.11.2018  
The Justice Lord
2018_11_04s.jpg
 
Wie der Generalstaatsanwalt Sotir Tsatsarov in die Rolle eines politischen Akteurs schlüpfte 
mehr...
 
09.11.2018  
Bulgarische Staatsbürgerschaft gegen ... Euro
2018_11_03s.jpg
 
Die Korruption bei der Ausstellung von Ausweispapieren stellt die Zukunft Bulgariens im Schengen-Raum in Frage
mehr...
09.11.2018  
Haushalt 2019 ohne Reformen, aber mit größeren Abzügen
Höhere öffentliche Kosten, eine höhere Steuer- und Versicherungslast, ein größeres über den Haushalt zu verteilendes Mittelvolumen und ein verschlechtertes Haushaltssaldo.
mehr...
 
09.11.2018
Kraftstoffpreise auf Rekordhoch
Die Kraftstoffpreise in Bulgarien sind gerade dabei, einen neuen Rekord in den letzten einigen Jahren aufzustellen. 
mehr...
 
09.11.2018
Ginka Varbakova tritt doch in CEZ ein
Obwohl das Geschäft mit CEZ noch nicht zum Abschluss gebracht worden ist, ist Ginka Varbakova, die Eigentümerin des Kaufinteressenten Interkom ...
mehr...
 
09.11.2018
Automobilindustrie nahm 2,5 Mrd. Euro im Vorjahr ein
Der in der Automobilindustrie in Bulgarien im Jahr 2017 erwirtschaftete Gesamtumsatz betrage 2,5 Mrd. Euro und mache 5 Prozent des Bruttoinlandsproduktes (BIP) Bulgariens aus.
mehr...
09.11.2018
Immer mehr in Verzug geratene Zahlungen
Immer mehr Bulgaren geraten in Rückstand mit der Rückzahlung ihrer Kredite gegenüber den Banken und landen somit in den Listen der Inkassobüros, die den Einzug der Schulden übernehmen. 
mehr...
 
09.11.2018
In 30 Jahren: Jeder 5. Bürger Bulgariens ein Rom
Die Anzahl der ethnischen Gruppe der Roma hierzulande werde in den nächsten einigen Jahrzehnten stark zunehmen und im Jahr 2050 werde jeder fünfte Bürger Bulgariens zu dieser Minderheitsgruppe gehören.
mehr...
 
09.11.2018
Inkompetenz und Habgier sind die Verfasserinnen der neuesten “Gesundheitsreform”
Der Wunsch des Gesundheitsministeriums, alle Krankenanstalten neu lizenzieren zu lassen, ist erwünschte Korruption
mehr...
Anzeigen
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap